Zu kleiner Penis, was nun! Teil 2

Juhu ich habe es anscheinend doch noch geschafft, den 2. Teil dieses Beitrages zu Ende zu schreiben. Ich hoffe dir hat der erste Teil schon sehr gut gefallen und du wartest jetzt gespannt auf die Möglichkeiten, die deinen Penis wirklich vergrößern können. Nun ja ich will nicht zu lange um den heißen Brei reden und komme nun direkt zum Punkt.

Penispumpe

Doch was funktioniert den jetzt wirklich wirst du dich Fragen. Ich habe da etwas ausprobiert, das bei mir wirklich unglaublich gut funktioniert hat. Es nennt sich Penispumpe. Genauer gesagt heißt das Produkt Phallosan Forte und ist eine Penispumpe. Bestimmt wirst du diese Art von Gerät bereits kennen und dir darunter ein billiges Gerät vorstellen, dass man in einem Sexshop kaufen würde für etwa 20€. Doch da muss ich dich enttäuschen bzw. besser aufklären. Bei der Phallosan Forte handelt es sich nämlich um ein hochwertiges Produkt, dass du nicht mit einer billigen Penispumpe aus dem Internet vergleichen kannst. Die Phallosan Forte wurde medizinisch an Patienten getestet und somit auch wissenschaftlich auf ihre Wirksamkeit bestätigt. Und dies kann ich persönlich auch nur wieder geben. Grundsätzlich sollte ich dir vielleicht noch vorher erklären, wie das ganze Gerät überhaupt funktionieren tut. Nun ja du steckst deinen Penis in die Penispumpe und das Gerät bildet ein Vakuum somit immer Spannung drauf ist. Nun hast du ein Band, was du dir um die Hüfte legst. Dies soll Spannung aufbauen und deinen Penis in die Länge ziehen. Durch das Dehnen des Penis, entstehen sehr kleine Risse in deinem Glied. Diese werden anschließend von deinem Körper behoben mit neuem Gewebe. Das heißt für jeden kleinen Microriss wächst dein Penis immer um einen sehr kleinen Betrag in die Länge. Und dies machst du einfach so lange, bis du deine gewünschte Größe erreicht hast. Am besten trägt man das Gerät, in der Nacht á 8 Stunden. Der große Vorteil hierbei ist es, dass du nicht sehr viel Zahlen musst. Lediglich 249€ beträgt der Preis für dieses tolle Gerät. Der einzige Nachteil vielleicht dabei ist, dass du es sehr lange tragen musst. Sogar Monate. Bis du deine gewünschte Größe mal erreicht hast. Jedoch hast du hierbei aber auch keine großen Risiken, wie bei einem chirurgischen Eingriff.

Stretching 

Falls dir auch diese Möglichkeit zu teuer ist, kannst du mit deiner Hand normal anfangen. Diese Technik nennt sich Stretching. Dabei gibt es mehrere Handtechniken die du anwenden kannst, wobei du deinen Penis in die Länge ziehen wirst. Auch Techniken zu einem dickeren Penis kannst du im Internet finden. Ich habe noch nicht so viel Erfahrung damit sammeln können. Vor allem da ich eher Faul bin und keine Lust habe, mehrere Stunden meinen Penis in die Länge zu ziehen. Da nutze ich lieber die Penispumpe, die dies für mich macht.

Doch kommen wir auch nun mal zu einer ernsteren Frage.

Warum willst du deinen Penis vergrößern?

Liegt es an deinem Partner an dir oder vergleichst du dich vielleicht mit anderen Männern? Ich möchte das du dir diese Frage mal beantworten tust und dir ruhig dafür Zeit nimmst.

Alternative

Psychologen, Pornokonsum runterschrauben, mit Freundin darüber reden.

Dies sind alles Alternativen, die dein Vorhaben vielleicht stoppen können. Bitte ziehe diese auch in betracht und melde dich falls du noch immer Fragen hast, die offen stehen.